30. April 2015 – 16:11 zwischen Itzehoe und Hamburg

Ich sitze wieder in einem IC und fahre zurück nach Osnabrück, ganz gemütlich in einem renovierten Großraumwagen an einem Zweiertisch. In dem Zug sind – bereits in Itzehoe am Bahnhof angekündigt – keine Reservierungen. Nicht schlimm, ich hab ja auch keine.

Während der Fahrt kommt der Zugchef und spricht alle Reisenden im Wagen an. Man habe ein Problem mit diesem Wagen. Er müsse geschlossen werden. Er bittet darum, sich einen Platz in einem anderen Wagen zu suchen. Zum Glück ist der Zug nicht zu voll, bis Hamburg jedenfalls erst einmal.

Eine Reisende bemerkt: „Die brauchen gar nicht zu streiken. Die kriegen das auch so hin.“

So sieht ein leerer IC-Wagon 1.Klasse aus.

So sieht ein leerer IC-Wagon 1.Klasse aus.

Und natürlich passiert das, was passieren muss: Alle Plätze in der 1. Klasse (und – auf Nachfrage – auch in der 2. Klasse) sind besetzt. In Hamburg-Harburg finden dann die ersten Reisenden mit Reservierung keine Plätze mehr. Das Zugpersonal kontrolliert jetzt durch, um Reisende ohne Reservierung zu finden. Das sogenannte Große Beamtenspiel findet statt: Wer sich als erster bewegt, hat verloren. Ein Reisender wird im Bordbistro – auch das ist voll – im Stehen zum Kaffee eingeladen.